Service Hotline: +49 71 42 - 344 01 58
Select Language

Patek Philippe Grandes Complications stellt höchste Uhrmacherkunst dar

Mit der Patek Philippe Grandes Complications beweist das Schweizer Uhrenunternehmen Patek Philippe seine Begabung für komplizierte Uhren. Bei der Fertigung solcher besonderen Stücke stellen die Uhrmacher aus der Genfer Uhrenmanufaktur ihre große Handwerkskunst unter Beweis. Mit großem Erfolg, denn schon zweimal in diesem Jahrhundert bauten sie die komplizierteste tragbare Uhr weltweit.  Weiterlesen...

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Patek Philippe Grandes Complications Ref. 5327G-001 Patek Philippe Grandes Complications Ref. 5327G-001
Preis auf Anfrage
Ref. Nr.: 5327G-001

Wenn Sie eine Patek Philippe Grandes Complications kaufen, dann erhalten Sie damit eine Luxusuhr, voller Kunstfertigkeit und mit einem zeitlosen Wert.

Komplikationen bei Patek Philippe

Als eine der berühmtesten Uhrenmanufakturen bietet Patek Philippe eine große Zahl von luxuriösen Armbanduhren mit großen Komplikationen und mehreren Funktionen. Berühmt ist das Traditionshaus aus der Schweiz für zwei Komplikationen, den Jahreskalender und die Weltzeitanzeige. Dazu kommen in der Kollektion Patek Philippe Grandes Complications unter anderem noch Chronographen, Chronographen mit Jahreskalender, Chronographen mit Weltzeit, ewiger Kalender, Schleppzeigerchronographen, Minutenrepetition oder Minutenrepetition mit Weltzeit. Die Kombination von mehreren Komplikationen stellt dabei eine ganz besondere Herausforderung dar. Bei der Patek Philippe Grandes Complications addiert sich eine Schwierigkeit dadurch nicht einfach, sie potenziert sich. Denn die jeweiligen Mechanismen müssen zum Teil nebeneinander in das Uhrwerk eingepasst werden und aus diesem Grund platzsparend konstruiert sein. Auch die Montage und das Einfügen einer Komplikation wird durch jedes weitere Detail schwerer.

Erfahrungen von Generationen

Als das Spitzentrio von uhrmacherischen Komplikationen gelten ohne Zweifel der Tourbillon, die Minutenrepetition und der Schleppzeigerchronograph. Das gilt auch für die Patek Philippe Grandes Complications. Ihre Herstellung stellt die höchsten Anforderungen an Uhrmacher. Um zwei Chronographenzeiger zu steuern, braucht es einen höchst komplexen Mechanismus. Einer der Zeiger muss gestoppt werden, damit eine Zwischenzeit abgelesen oder eine Referenzzeit gespeichert werden kann. Der andere Zeiger läuft weiter, ohne um den Bruchteil einer Sekunde falsch zu gehen. Wird der Schleppzeiger losgelassen, dann holt er den anderen Zeiger des Chronographen blitzschnell ein. Übereinanderliegend drehen die beiden Zeiger dann zusammen ihre Runden.

Innovative Komplikationen

Mit den Uhren aus der Reihe Patek Philippe Grandes Complications präsentiert sich das Schweizer Unternehmen als eine Manufaktur von absoluter Luxusklasse. Das betrifft sowohl die Verarbeitung der Uhren als auch die hier genannten Zusatzfunktionen. Ständig warten die Zeitmesser der Patek Philippe Grandes Complications mit innovativen Komplikationen auf. So hat die Manufaktur aus Genf im Jahr 1996 den Jahreskalender erfunden. Für die Aquanaut Travel Time aus dem Jahr 2017 wurde die Zeitzonenfunktion verbessert. Bei dem neuen System für die Einstellung der Ortszeit mit zwei Drückern werden Federn und Hebel durch ein komplexes Stahlteil ersetzt. Das reduziert Reibung und Fehleranfälligkeit.

Social Media

Mitgliedschaften

Zahlungsmöglichkeiten

Versanddienstleister

Uhren2000 ist Chrono24 Trusted Seller