Service Hotline: +49 71 42 - 344 01 58
Select Language

Jaeger-LeCoultre

Uhren der Extraklasse - die Manufaktur Jaeger-LeCoultre

Der Schweizer Uhrenhersteller Jaeger-LeCoultre genießt in der Herstellung von Luxusuhren rund um den gesamten Globus einen exzellenten Ruf. Die Uhren zeichnen sich durch ihr extravagantestes Design, ihre Präzision sowie eine große Funktionalität und Robustheit aus.

Die Geschichte von Jaeger-LeCoultre

Ins Leben gerufen wurde das Unternehmen im Jahr 1833 von den beiden Brüder Charles-Antoine und François Ulysee LeCoultre in der Ortschaft Le Sentier im Vallée de Joux. Beide Gründer waren talentierte Handwerker, die die Herstellung von Uhrwerken bis ins letzte Detail beherrschten und sich schnell etablieren konnten. Bereits die ersten Jahre waren von einer stetigen Expansion geprägt. Im Jahr 1903 lernte Jacques-David LeCoultre, der Enkel des Firmengründers Charles-Antoine, den Elsässer Edmond Jaeger kennen, der dem Unternehmen den Einstieg in den Luxusuhren-Markt ermöglichte. Nach einigen Jahren einer freundschaftlich-geschäftlichen Verbundenheit kam es 1925 schließlich zur Fusion mit dem Unternehmen von Jaeger, und der neue Name Jaeger-LeCoultre wurde etabliert. Eine wichtige technische Innovation brachte das Unternehmen 1948 heraus - den sogenannten Kronenaufzug. Mit diesem gelang es erstmals, die Zeiger zu stellen und gleichzeitig auch das Uhrwerk aufzuziehen. Auf der ersten Weltausstellung in London wurde der Kronenaufzug, der in einem Taschenchronographen verbaut war, dem Publikum vorgestellt und mit der Goldmedaille ausgezeichnet. In den folgenden Jahren konnte das Unternehmen weiter expandieren. Im Jahr 1960 arbeiteten bereits mehr als 100 Mitarbeiter für Jaeger-LeCoultre. Zum Portfolio des Unternehmens gehörten zu diesem Zeitpunkt neben Chronographen auch Repetieruhren und Kalendarien. Zudem spezialisierte sich das Unternehmen auf die Herstellung von aufwändigen Uhrwerken. Nach einigen wechselnden Beteiligungen und Inhaberänderungen kam Jaeger-LeCoultre im Jahr 2000 schließlich unter das Dach des Luxusuhrenkonzerns Richemont. Die Geschäftsführung hat inzwischen Daniel Riedo inne, der rund 900 Mitarbeitern vorsteht.

Bekannte Errungenschaften von Jaeger-LeCoultre

Die bekanntesten Armbanduhren, die Jaeger-LeCoultre auf den Markt brachte, hören auf die Namen Reverso, Master Reveil oder Master Memovox. Große Berühmtheit erreichte auch die Tischuhr Atmos. Diese Uhr wird ausschließlich durch die Schwankungen der Lufttemperatur angetrieben. Über die Jahre hinweg konnte Jaeger-LeCoultre noch mit einigen weiteren in der Branche aufsehenerregenden Entwicklungen auf sich aufmerksam machen. 1903 etwa wurde das flachste Uhrenwerk der Welt vorgestellt, im Jahr 1929 konnte die kleinste Uhr präsentiert werden. Diese besaß lediglich ein Gewicht von 0,9 Gramm, wurde aber aus 74 Einzelteilen zusammengesetzt. Große Beachtung erfuhr auch die sogenannte Duoplan-Uhr, die mit einer für ihre Zeit unschlagbaren Genauigkeit punkten konnte. Insgesamt hat Jaeger-LeCoultre inzwischen mehr als eine Millionen Uhren hergestellt. Der größte Abnehmer-Markt findet sich mittlerweile in den USA. Die aktuellen Kollektionen hören auf die Namen Reverso, Rendez-Vous, Master, Geophysic, Duomètre, Master Extrem, Atmos, Hybris Mechanica und Hybris Artistica.

Telefonische Beratung Mo-Sa 9 - 19 Uhr: +49 71 42 - 344 01 58

Social Media

Mitgliedschaften

Zahlungsmöglichkeiten

Versanddienstleister

Uhren2000 ist Chrono24 Trusted Seller